Buchungszeiten und Beiträge

Buchungszeit

Kindergarten

 

Kinderkrippe

Die Mindestbuchungszeit beträgt
20 Stunden pro Woche
bei 4 Stunden pro Tag
Die Mindestbuchungszeit von 9 Stunden
verteilt sich auf 3 Stunden täglich
an 3 aufeinanderfolgenden Tagen

D

Die gebuchte Zeit gilt in der Regel für die Dauer eines Kindergartenjahres. Änderung während des Kindergartenjahres sind nur in begründeten Ausnahmefällen zulässig. Bei Änderung der Buchungszeit behält sich der Träger vor, das Kind in eine andere Gruppe oder auch in den anderen ortsansässigen Kindergarten zu versetzen.

Änderungen des Aufenthaltes wegen Eingewöhnung, Krankheit, Urlaub, Arztbesuch, sonstiger Verhinderung bleiben bei der Berechnung unberücksichtigt. Alle Änderungen sind mit der Kindergartenleitung abzusprechen.

Gebühren

Die Benutzungsgebühren sind Jahresgebühren und beziehen sich jeweils auf ein Betriebsjahr (1. September bis 31. August). Die Gebühren sind in 12 Monatsraten zu entrichten.

Die Benutzungsgebühren betragen für jeden angefangenen Monat:

Kindergarten
(Kinder ab 3 Jahren)

 

Kinderkrippe
(Kinder unter 3 Jahren)

Buchungszeit (täglich) Gebühren   Buchungszeit (täglich) Gebühren
3 Stunden 178,00 €
4 Stunden 48,00 € bis 4 Stunden 188,00 €
bis 5 Stunden 55,00 € bis 5 Stunden 100,00 €
bis 6 Stunden 60,00 € bis 6 Stunden  110,00 €
bis 7 Stunden 67,00 € bis 7 Stunden  122,00 €
00€bis 8 Stunden 72,00 € bis 8 Stunden  132,00 €
bis 9 Stunden 77,00 € bis 9 Stunden  142,00 €

Ab Beginn des Monats, in dem das Kind das dritte Lebensjahr vollendet, gelten die Gebühren für die Kindergartenkinder ab 3 Jahren.

Mittagessen

Das Essensgeld wird nach tatsächlichem Bedarf erhoben. Derzeit betragen die Kosten für ein Essen 3,50 €. Dies enstpricht dem Beitrag, den die Gemeinde zum Bezug des Essens aufwenden muss.

Gebührenermäßigungen

  • Hat eine Familie oder Lebensgemeinschaft im gleichen Haushalt mehrere Kinder (auch Stief- oder Halbgeschwister), die gleichzeitig eine Kindertagesstätte der Gemeinde Straßkirchen besuchen, so ermäßigt sich die Gebühr für das zweite Kind um 8,00 € und für jedes weitere Kind um 10,00 €.
  • Für Kindergartenkinder im letzten Kindergartenjahr vor der Schulpflicht wird der vom Freistatt Bayern zur Entlastung der Familie gewährte Zuschuss auf den Gebührensatz nach Ziffer4 (Gebühren für Kindergartenkinder ab 3 Jahren) angerechnet. Die Anrechnung ist auf die Höhe der festgesetzten Gebühr begrenzt.
  • Eine Ermäßigung aus sozialen Gründen ist auf Antrag beim Jugendamt möglich.
    In besonderen Fällen werden die Kosten ganz oder teilweise vom Jugendamt übernommen.