FELIX Preisverleihung

Musikalisches Qualitätssiegel für Kindergarten St. Elisabeth Erfolgreicher Abschluss der „FELIX-Zertifizierung“ des ChorVerbands Bayern e.V.

felix_logo_grMusikalisches Qualitätssiegel für Kindergarten St. Elisabeth

Erfolgreicher Abschluss der „FELIX-Zertifizierung“ des ChorVerbands Bayern e.V.

 

Straßkirchen. (wg) Die diesjährige Mutter- und Vatertagsfeier des Kindergartens St. Elisabeth war mit einem besonderen Höhepunkt des Kindergartenjahres verbunden, der Verleihung der FELIX-Plakette, einem besonderen Qualitätssiegel des ChorVerbands Bayern e.V. für herausragende musikalische Früherziehung. Claudia Meier-Lorenz, die Kindergartenleiterin, stellte bei ihrer Begrüßung im Pfarrheim die Herausforderungen vor, denen sich der Kindergarten seit Herbst 2010 gestellt hatte, um erfolgreich abschneiden zu können: Wie in allen Kindergärten üblich, wird auch in St. Elisabeth täglich mehrmals gesungen. Anfallende Rituale erleben die Kinder musikalisch verpackt, z.B. das Morgen-, das Anstell-, das Aufräum- und das Wickelritual. Die Auswahl der Lieder ist vielfältig und altersgemäß, auch Lieder aus anderen Kulturkreisen werden integriert. Rhythmische Instrumente kommen zum Einsatz, Tanz- und Bewegungslieder fördern Motorik und Entwicklung. Das Erlernte wird in Aufführungen bei Festen, Feiern und Gottesdiensten auch der Öffentlichkeit vorgestellt. Zusätzlich hat man in St. Elisabeth bereits 2010 einen eigenen Kinderchor, „Die Eibenzeiserl“, gegründet. 2011 konnte nach aufwändiger Vorbereitung das Kindermusical „Elisabeth sucht die Musik – eine musikalische Weltreise“ mit großem Erfolg aufgeführt werden. Um mit dem „FELIX“ ausgezeichnet zu werden, mussten sich die Erzieherinnen mehrmals besonderen Fortbildungen und Zertifizierungen unterziehen, die von Herrn Roman Puck, Kirchenmusiker aus Straubing, geleitet wurden. Claudia Meier-Lorenz bedankte sich bei ihm und ihren Mitarbeiterinnen Susanne Frömel, Ingrid Gritsch, Andrea Hunger und Andrea Schwarzmüller für die zusätzlichen Mühen besonders herzlich, ebenso beim 1. Bürgermeister Eduard Grotz, sowie bei Christian Weinzierl, dem neuen Geschäftsstellenleiter der Sparkasse Straßkirchen und seiner Stellvertreterin Ramona Weigl, durch deren großzügige Unterstützung die Zertifizierung erst ermöglicht wurde. Ein aktueller Scheck über 500.- Euro erlaubt den Ankauf von weiteren Orff-Instrumenten und Liederbüchern.

Angelika Schreiegg, die Präsidentin des ChorVerbands Bayern e.V., war wegen eines kleinen Unfalls verhindert und ließ den Preis, der für drei Jahre Geltung hat,  durch ihre Tochter Julia Schreiegg überreichen. In ihrer Ansprache stellte sie die besondere Bedeutung der Musik für die frühkindliche Entwicklung dar und betonte: „Musik stärkt die Seele, erweckt den Geist und fördert die Gesundheit!“ Anschließend konnten die Kinder zur Freude der Mütter und Väter ihr Können mit Gedichten, Liedern und Tänzen unter Beweis stellen. Sie hatten mit ihren Erzieherinnen auch die Kuchen des reichhaltigen Büffets gebacken und damit ihre Muttis entlastet. Fröhlicher Abschluss war der gemeinsam gesungene Kanon „Froh zu sein bedarf es wenig“.

 

zurück zur Übersicht